"Geigen, Gwand & Goiserer"
Oberösterreichische Landesausstellung Salzkammergut, 29.04. - 02.11.2008


Das Jahr 2008 brachte dem Salzkammergut die LA08, die oberösterreichische Landesausstellung zum Thema "Salzkammergut". Landesausstellungen sind kulturhistorische Großveranstaltungen, meist verbunden mit der Restaurierung und Revitalisierung von historischen Baudenkmälern. Gewachsen sind sie aus der Tradition landwirtschaftlicher Mustermessen, Kulturexpositionen und Weltausstellungen des 19. Jahrhunderts. Heutzutage bieten Landesausstellungen ein neues Erleben der kulturhistorischen Räume verbunden mit der spektakulären Präsentation eines außergewöhnlichen Themas.

14 Orte des Salzkammergutes von Obertraun bis Ohlsdorf sahen sich also vor die Herausforderung gestellt, Salzkammergut-relevante Themen aufzubereiten, so auch Bad Goisern. Das ehemalige Försterhaus, Teil des historischen Ensembles Schloss-Neuwildenstein, wurde revitalisiert, und beherbergte von 28. April bis 2. November 2008 die Ausstellung "Geigen, Gwand & Goiserer". Präsentiert wurden der Jahreskreislauf des Brauchtums im Salzkammergut, Besonderheiten der Volkskultur wie das "Gwand", die Vogelfänger, die Wilderer und das Schützenwesen und weiters Beiträge zum Handwerk, so z.B. der Goiserer Schuh, der Geigenbau und der Schiffbau. In der "lebenden Werkstätte" wechselten sich Handwerker aller Sparten ab, vom Lederhosenmacher bis zum Hafner, um das Handwerk erlebbar zu machen und um auf diese Weise eine Brücke zur Nachnutzung des Gebäudes als "Hand.Werk.Haus" zu schlagen.

 

Als Leiterin des Ausstellungsteams und Verantwortliche für die Vermittlung der Inhalte durch Ausstellungsbegleiter hatte ich die Gelegenheit ein junges und engagiertes Team zu schulen und zu begleiten. Es galt, - sechs Monate lang - die wiederkehrenden Inhalte auf spannende, humorvolle und doch fundierte Weise zu präsentieren. Die Rückmeldungen und Einträge unserer Besucher ins Gästebuch zeigten, dass wir diesem Anspruch hervorragend gerecht wurden. Da sich die Inhalte der Ausstellung nicht ausschließlich auf die Vergangenheit sondern auch auf Gelebtes in der Gegenwart bezogen, entwickelte sich ein reger Austausch mit den Besuchern, und mehrfach konnten wir, Erfahrungen, Kenntnisse und Anekdoten von "Zeitzeugen" in unsere Ausführungen einbauen. Man muss die Geschichte und ihre Akteure kennen um die Gegenwart zu verstehen.

"Eine Führung mit Kompetenz und Herz liegt hinter uns. Danke!" (30.06.08; Doris und Joachim D.)

"Herzlichen Dank an Barbara für die informative, interessante, lustige ,... Führung. Auch wir werden Dich weiter empfehlen." (09.07.08; Eva und Michael)

"Sehr beeindruckend, ansprechend und lehrreich, auch für Kinder. Nicht umsonst ist das Salzkammergut die wunderbarste Gegend Österreichs." (15.07.08; Felix, Konstantin, Gerald und Monika)

"Leider gibt es hier nur Tageskarten. Lieber würde ich mich hier für längere Zeit einquartieren und in dieser herrlichen Geschichte versinken." (18.07.08; Herbert)

"Sehr informativ, klare Beschreibungen, eine der besten Ausstellungen in der Reihe." (19.07.08; Name unleserlich)



zurück





Fotos © Herbert Greunz, Wolfgang Menschhorn, Hans Scheuntz; office@barbarakern.at, Homepage: www.barbarakern.at